Bewertungen über den Makler Betrug RedRock500

RedRock500 indirectly claims that everyone who doesn’t invest with them can be called a loser. It seems kind of radical to say something like that and expect to have customers. However, we’ve done full-on research and came up with a RedRock500 review with all the details.

Makler-Status: Unreguliert
Geregelt durch: Nicht lizenzierte Maklerfirma
Betrügerische Websites: www.redrock500.com
Hauptsitz Land: Zypern
Mindesteinlage: $250
Maximale Hebelwirkung: 1:1001
Kostenloses Demo-Konto:Nein
Akzeptiert US-Kunden:Nein

RedRock500 Vorschriften und Sicherheit

Durch die Angabe einer falschen Adresse in Zypern gaukelt der Broker den Kunden vor, sie hätten es mit einer Tier1-regulierten Firma zu tun. Aus den Geschäftsbedingungen geht jedoch hervor, dass das Recht von Estland gilt. Da dieses Land als europäischer Zufluchtsort gilt und nicht gerade für strenge Regulierungsrichtlinien bekannt ist, bedeutet dies, dass Ihre Gelder einem Risiko ausgesetzt sind.

Darüber hinaus hat Red Rock 500 den Eigentümer nicht angegeben, so dass Sie, selbst wenn Sie eine Beschwerde einreichen möchten, nicht wissen, gegen wen.

RedRock500 Warnungen der Finanzaufsichtsbehörden

Es gibt eine offizielle Warnung der britischen Aufsichtsbehörde FCA vor dem RedRock500-Betrug. Laut dieser Behörde arbeitet RedRock500 ohne Lizenz, und die betrogenen Kunden haben keinen Anspruch auf den FSCS-Entschädigungsfonds.

Seien Sie sich bewusst, dass Sie es mit einem betrügerischen Unternehmen zu tun haben, und meiden Sie es unter allen Umständen.

Es gibt eine offizielle Warnung der britischen Aufsichtsbehörde FCA vor dem RedRock500-Betrug. Laut dieser Behörde arbeitet RedRock500 ohne Lizenz, und die betrogenen Kunden haben keinen Anspruch auf den FSCS-Entschädigungsfonds.

Bewertungen RedRock500

Probleme mit der Rücknahme von Geldern bei RedRock500 Broker

Zunächst einmal müssen Sie laut der Website des Brokers Kreditkarten als Auszahlungsmethoden verwenden, bis alle Ihre Einlagen annulliert sind. Sobald dies geschehen ist, sollten Sie E-Wallets verwenden, während Überweisungen als letztes Mittel verwendet werden sollten. Das macht keinen Sinn, denn die Kunden sollten die Möglichkeit haben, die Methode zu wählen, die ihnen am besten passt.

Neben dieser unsinnigen Klausel berichten viele Kunden, dass ihre Anträge nie bearbeitet wurden. Selbst wenn Sie sich bereit erklären, die vom Unternehmen bevorzugte Zahlungsmethode zu verwenden, werden Sie trotzdem Schwierigkeiten haben, Ihr Geld zurückzubekommen.

Bereiche der RedRock500-Betrügereien

Nach allem, was wir gesehen haben, sieht es so aus, als ob der Broker hauptsächlich Händler aus den Niederlanden, Deutschland und Österreich betrügt. Andererseits sagt uns die FCA-Warnung, dass auch Kunden aus dem Vereinigten Königreich zu den Zielen gehören. Wo auch immer Sie sind, beachten Sie, dass Red Rock 500 eine betrügerische Firma ist, in die Sie nicht investieren sollten.

Darüber hinaus raten wir Ihnen dringend davon ab, in die betrügerischen Broker Quotex und CMMCI zu investieren.

Händler über RedRock500 Betrug

Laut RedRock500-Bewertungen beschweren sich die Händler über Auszahlungen, Handelsplattformen und Handelsbedingungen. Es scheint, dass der Webtrader nicht richtig funktioniert, während der Hebel auf 1:1001 geht, was außergewöhnlich hoch und riskant ist. Daher sollten Sie vorsichtig sein und etwaige Unregelmäßigkeiten sofort melden.

Wie funktioniert der Online-Handelsbetrug?

Heutzutage werden Online-Handelsbetrügereien auf viele Arten durchgeführt. Offshore-Broker nutzen oft die Tatsache, dass sie schwer zu verfolgen sind, so dass s

Heutzutage werden Online-Handelsbetrügereien auf viele Arten durchgeführt. Offshore-Broker nutzen oft die Tatsache, dass sie schwer zu verfolgen sind, so dass sie Betrug betreiben. Auf der anderen Seite gibt es Unternehmen wie Red Rock 500, die vorgeben, ihren Sitz in der EU zu haben, während wir in Wirklichkeit keine Informationen über den Eigentümer oder das geltende Recht haben. Diese Broker sind sogar noch schlimmer als Offshore-Broker, da sie alles verheimlichen und man keine relevanten Informationen für ein Gerichtsverfahren hat.

Wenn Sie sich entschließen, mit dem Handel zu beginnen, achten Sie darauf, dass Sie Broker mit einer Tier1-Lizenz wählen. Diese Unternehmen verfügen über Entschädigungsfonds in Höhe von rund 700.000 EUR zur Entschädigung der Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.