One Touch – Binäre Optionen

One Touch Optionen sind eine Handelsart unter den Binären Optionen bzw. Digitalen Optionen im Broker. Der große Unterschied bei der One Touch Option besteht im Vergleich zu den einfachen Binären Optionen darin, dass der Trader nicht die Kursrichtung, sondern einen bestimmten Kurs (Wert) beim Broker angibt.

Der Kurs muss innerhalb der Laufzeit notiert werden, um Gewinn zu erzielen. Die Notierung bezieht sich also nicht auf die Fälligkeit der Option, sondern auf die gesamte Laufzeit, die der Broker vorgibt. Läuft die Zeit ab ohne dass ihr angegebener Kurs getroffen wird, beträgt der Verlust in der Regel 85% – 100% des Einsatzes. Ein Beispiel:

Sie setzen €100 auf das Währungspaar EUR/USD, welches zur Zeit bei 1.3345 (Basiswert) liegt. Die vom Broker vorgeschriebene Laufzeit (In manchen Brokern einstellbar) beträgt 3 Stunden und Sie setzen darauf, dass der Kurs innerhalb der vom Broker vorgegebenen Laufzeit mindestens einmal bei 1.3355 („Touch-Kurs“) liegt. Nach 1,5 Stunden tritt Ihre Angabe auch ein. Sie erhalten somit von Ihrem Broker nun Ihren Gewinn.

Folgende Merkmale sind im Broker entscheidend:

  • Basiswert
  • „Touch-Kurs“
  • Laufzeit der Option

Gewinne und Risiken bei One Touch

Essentiell für die höhe der möglichen Gewinne sind vor allem die Laufzeit und die Differenz zwischen Basiswert und „Touch-Kurs“. Da man dem Broker nicht nur die Richtung bzw. den Verlauf des Kurses ansagt, sondern gleich auf einen Wert tippt (der glücklicherweise nur berührt werden muss), sind die Profite im Regelfall höher. Durch die Laufzeit und der Differenz zwischen Basiswert und „Touch-Kurs“ verändert sich nicht nur der mögliche Gewinn, sondern auch das Risiko in gleichem Maße.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*