Ist FXPN ein seriöser Broker?

fxpn bewertungen

Angenommen, Sie haben sich entschieden, ein Handelskonto zu eröffnen. Und nehmen wir an, Sie wollen sehen, ob ein FXPN-Broker gut für Sie ist. Lesen Sie unsere ausführlichen FXPN Bewertungen, um alles über diesen Broker herauszufinden, damit Sie sehen können, ob er Ihren Bedürfnissen und Erwartungen entspricht. Wir haben Themen wie Einzahlungen, Auszahlungen, Leverage, Spreads behandelt. Lassen Sie uns beginnen.

FXPN-Details:

Geregelt durch:CySEC
Websites:https://fxpn.eu/
Im Besitz von:Leverate Financial Services LTD
Hauptsitz Land:Zypern
Gründungsjahr:2012
Demo-Konto:Ja
Plattformen:MT4, Sirix
Instrumente:FX, Aktien, Rohstoffe, Indizes, Krypto

FXPN Regulierung und Sicherheit

Die Marke ist im Besitz von Leverate Financial Services Ltd. Das Unternehmen ist in Zypern ansässig und wird von der CySEC reguliert. Das Unternehmen behauptet, die MiFID-Richtlinie und AML-Richtlinie zu befolgen.
Der Eigentümer von FXPN, Leverate, ist bekannt als Eigentümer vieler anderer Broker wie 18capitals, Basel Capital Markets, etc. Das Unternehmen wurde angeblich beschuldigt, deutschsprachige Kunden aus dem Ausland anzusprechen und deren Gelder abzuziehen. Was die Wahrheit ist, bleibt noch abzuwarten.
Wenn es um die Sicherheit der Gelder geht, sagt der Broker, dass die Gelder in segregierten Konten es europäischen Banken gehalten werden. Welche Banken? Diese Informationen des FXPN-Brokers blieben wir schuldig.

Was kann man mit dem FXPN Broker handeln?

Der FXPN-Broker bietet seinen Kunden eine Reihe von Assets an – Währungen, Krypto, Aktien, Indizes und Rohstoffe. Trader können Trades auf der MT4- oder Sirix-Plattform ausführen, die ein maßgeschneiderter Webtrader ist. Der Broker bietet 4 Kontotypen an – Silber, Gold, Platin und VIP. Bei dem Silber-Konto beträgt die Mindesteinlage 500 USD/EUR/GBP. Der Hauptunterschied zwischen den Konten sind Spreads und Swaps. Auf dem VIP-Konto beginnt der Spread bei 0,1 Pips, während er auf dem Silber-Konto bei 0,7 Pips liegt. Auch die Kommission ist unterschiedlich, auf dem Silver-Konto erhebt das Unternehmen eine Kommission für US- und EU-Aktien von 0,5% pro Geschäft, während die Kommission auf dem VIP-Konto 0,35% pro Geschäft beträgt. Die Mindesteinlage für das VIP-Konto beträgt 75.000 USD/EUR/GBP.

Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind bei dem Broker FXPN ziemlich begrenzt. Kunden können Einzahlungen mit Debit- und Kreditkarten sowie per Banküberweisung tätigen. Wenn es um Abhebungen geht, sagt das Unternehmen, dass es Abhebungsanfragen ablehnen kann, wenn die Methode dem Unternehmen nicht passt. Ein bisschen umständlich. Der Mindestbetrag für Abhebungen beträgt 5 USD/EUR/GBP. Das Unternehmen gibt keine Informationen über die Kommission, außer der Tatsache, dass, wenn Sie Geld per Überweisung abheben möchten, Ihre Bank Ihnen Gebühren berechnen kann.

Wurden Sie von FXPN betrogen oder haben Sie eine andere Beschwerde?

Ein Broker kann alle Anforderungen für eine Lizenz von einer Finanzaufsichtsbehörde erfüllen und trotzdem viele seiner Kunden mit dem Gefühl zurücklassen, schlecht behandelt worden zu sein und sich zu fragen: „Ist FXPN legitim?“ Wenn FXPN oder ein anderer Broker nicht fair mit Ihrem Geld umgeht, ist es das Beste, wenn Sie das Geld zurücknehmen. Sie können sich jetzt an unser Team wenden, um eine Rückbuchung zu veranlassen, um Ihr Geld zurückzuerhalten.

Ihre Angaben


Lassen Sie uns wissen, wie wir uns bei Ihnen zurückmelden können.


Was ist FXPN?

Dieser Broker ist ein ehemaliger Broker für binäre Optionen, der seinen Fokus auf CFDs und Forex verlagert hat, nachdem binäre Optionen in fast jedem Land der Welt illegal sind.

Ist FXPN reguliert?

Ja, der Broker hat eine aktuelle Lizenz der CySEC, die es ihm erlaubt, Dienstleistungen für Länder innerhalb der Europäischen Union anzubieten.

Wo ist FXPN ansässig?

Der Hauptsitz des Brokers befindet sich in Limassol, Zypern. Der Broker bietet Dienstleistungen innerhalb Europas an und weist ausdrücklich darauf hin, dass er keine US-Bürger bedient.

Ist mein Geld bei FXPN sicher?

Nicht unbedingt. Eine Lizenz lässt den Broker zwar seriöser erscheinen, aber die Regulierungsbehörden gehen oft erst dann gegen Broker vor, wenn der Schaden bereits angerichtet ist.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*